Dr. med. Achim Badali
Bonner Straße 108
53757 Sankt Augustin

Telefon: 02241 205075/76
Fax: 02241 205078

Sprechzeiten
Montag 8-18 Uhr
Dienstag & Donnerstag 8-17 Uhr
Mittwoch & Freitag 8-12 Uhr
Und nach Vereinbarung.

Karzinome sicher entfernen, Narbenrisiko minimieren

Es gibt drei Hauptformen des malignen (bösartigen) Hautkrebses. Lautet die Diagnose „Hautkrebs“, muss das Karzinom operativ entfernt werden. Die Operation kann meist ambulant vonstatten gehen.

Das Basaliom, auch Basalzellkarzinom genannt, ist die häufigste Form von Hautkrebs. Begünstigt durch die Einstrahlung von UV-Strahlen, bildet sich das Basaliom meist im Gesicht, in der Hals- und Dekolletéregion sowie auf dem Unterarm oder Handrücken. Da das Basaliom keine Metastasen bildet, stehen die Heilungschancen meist sehr gut. Für die Therapie reicht ein lokalchirurgischer Eingriff. Neben der reinen Entfernung ist es wichtig, das Risiko zur Narbenbildung zu minimieren.

Spilaniome  finden sich meist in schleimhautnahen Körperregionen wieder (z.B. Mundraum oder Genitalbereich). Da Spilaniome dazu neigen, nur sehr langsam Tochtergeschwülste zu bilden, ist nach einer ambulanten Exzision eine relativ schnelle Heilung wahrscheinlich – vorausgesetzt das Karzinom wurde rechtzeitig erkannt.

Das seltener vorkommende maligne Melanom, auch als „Schwarzer Hautkrebs“ bekannt, ist aufgrund seiner Neigung zur raschen Metastasenbildung eine hochgradig gefährliche Form des Hautkrebses. Neben einer rechtzeitigen Erkennung und Exzision des Haupttumors muss der Hautkrebs pharmazeutisch therapiert werden.

Die Bekämpfung von Krebs ist umso erfolgversprechender, je früher er erkannt wird. Nehmen Sie daher regelmäßig Hautscreenings vor und achten Sie auf Veränderungen. Sobald Sie Veränderungen der Haut wahrnehmen, suchen Sie sofort Ihren Hautarzt auf und lassen Sie diese Stellen untersuchen. Die frühzeitige Erkennung von kritischen Veränderungen ermöglicht eine rechtzeitige und meist erfolgreiche Behandlung. Vorsorgeuntersuchungen sollten daher regelmäßig in Anspruch genommen werden. Sprechen Sie uns an.